Einer unserer Pflegegärten

Mehr Zeit im Sommer

Rasen benötigt relativ viel Pflege, da er in der Wachstumsperiode regelmäßig gemäht werden muss. Wer gerne draußen sitzt, stellt die Gartenmöbel häufig auf das Gras. Sie müssen dann zum Mähen umgestellt werden. Um schwere Gartenbänke muss man vorsichtig herum mähen oder stehengebliebenes Gras von Hand nachschneiden. Eine gepflasterte Sitzecke ist in diesem Fall die bessere Alternative. Von einem Fachmann angelegt, kann man sicher sein, dass man lange Freude daran hat, denn wichtig für Steinarbeiten ist ein stabiler Unterbau. Dadurch lässt sich vermeiden, dass einzelne Steine oder Platten absacken und zu Stolperfallen werden.
Gleiches gilt auch für gepflasterte Wege. Sie können nicht nur praktisch sein, sondern mit einem interessanten Muster den Garten auch optisch bereichern und reduzieren fast nebenbei die zu mähende Fläche. Auch Beete mit pflegeleichten Gehölzen, Stauden und Zwiebelblumen tragen dazu bei, die Rasenfläche zu verkleinern.

Eine besonders große Arbeitserleichterung im Sommer ist eine vom Landschaftsgärtner verlegte automatische Bewässerung. Die Zuleitungen können unterirdisch verlaufen, so dass sie nicht stören. Ein automatisches Bewässerungssystem mit einem Regensensor ist eine langfristige Investition, die gleich mehrere Vorteile bietet: Sie spart Zeit, kann den Wasserverbrauch reduzieren und dazu beitragen, dass die Pflanzen auch dann optimal versorgt sind, wenn keiner zu Hause ist. So lässt sich der Gartensommer noch mehr genießen und auch einem spontanen Kurzurlaub steht nichts mehr im Wege.